Was bedeutet Legasthenie bzw. Lese- und Rechtschreibschwäche?

Nach psychologischer Klassifikation handelt es sich bei einer Lese-Rechtschreibstörung um eine Beeinträchtigung in der Entwicklung des Lesen- und Schreiben-Lernens, "die nicht allein durch das Entwicklungsalter, Visusprobleme oder unangemessene Beschulung erklärbar ist" (ICD10. F 81).

 

Woran erkenne ich eine Legasthenie/Lese- und Rechtschreibschwäche?

Die Ursachen einer Lese- und Rechtschreibschwäche sind genauso vielfältig wie ihre Erscheinungsformen. Präzise bestimmt werden kann die Ausprägung einer LRS nur durch eine umfassende diagnostische Testung.

 

Symptome, auf die man achten sollte:

 

  • Das Kind lehnt das Schreiben und Lesen ab.
  • Die Anzahl der Rechtschreibfehler vermindert sich auch bei vermehrtem Üben kaum.
  • Das Lesen bleibt trotz großer Anstrengung fehlerhaft und holprig.
  • Die Anzahl der Fehler nimmt vor allem beim freien Schreiben stark zu.
  • Das Erlernen einer Fremdsprache bereitet in den meisten Fällen Probleme.
  • Auch bei Abschreibübungen schleichen sich Fehler ein.
  • Deutsch wird mit der Zeit als Fach abgelehnt.

 

 

 

 

 


Bitte hinterlassen Sie mir eine Nachricht oder einen Eintrag ins Gästebuch. Danke!